Buttermilch Roggenmischbrot

Buttermilch Roggenmischbrot

Vor ein paar Tagen kam dieses leckere Buttermilch Roggenmischbrot bei mir aus dem Ofen. Gefunden habe ich das Rezept im Rezeptebüchlein eines Backzutaten Herstellers, von dem wohl mein Opa das ein oder andere Erzeugnis bekam. Daher war es auch nicht verwunderlich, das im Original Rezept auf die Verwendung von Fertigsauer und Hefe gesetzt wurde. Die beiden Zutaten für das Buttermilch Roggenmischbrot, wie sie im Rezept standen, habe ich durch meinen Sauerteig ersetzt.

Dabei sind 30% der Roggenmehlmenge im Sauerteig verarbeitet worden.

Das Buttermilch Roggenmischbrot passt zu vielen Mahlzeiten

Mischbrote finde ich durch ihren feinen ausgewogenen Geschmack besonders vielseitig verwendbar. Sie passen zu allen Mahlzeiten, angefangen beim Frühstück das herzhaft oder süß ausfallen kann. Beim Mittagessen, eine dicke Scheibe oder zwei, als Beilage zur Suppe und erst recht zum gemütlichen Abendbrot. Zudem ist es gut bekömmlich, dazu trägt nicht nur die gute Buttermilch bei, sondern auch der Einsatz von Sauerteig und einer langen Teigführung.

Buttermilch Roggenmischbrot

Zutaten

[Brotlaib 1,5 kg]

Sauerteig

240 g Roggemehl Type 1370
200 g Wasser, 35°C warm
24 gAnstellgut

Brotteig

440 g Sauerteig, frisch und reif
360 g Roggenmel Type 900 / 1050
320 g Weizenmehl Type 1050
280 g Buttermilch 8°C
100 g Wasser, 50°C
14 g Salz

SO WIRD’S GEMACHT.

[Zeit: 10-14 Stunden + Backtag: 4 Stunden]

Sauerteig

  • Einen Tag vor dem Backtag, den Sauerteig zubereiten und 10 bis 14 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen.

Brotteig

  • Mit dem warmen Wasser die vom Kühlschrank kalte Buttermilch temperieren auf ca. 35°C
  • Salz, Roggenmehl, Weizenmehl und den Sauerteig in eine Teigschüssel geben.
  • Für die Teigherstellung alle Zutaten langsam 5 Minuten mischen dann 6 Minuten kneten
  • Nach der Teigherstellung den Teig 15-20 Minuten reifen lassen – Stockgare
  • Anschließend den Teig zu einem langen Brotlaib formen, mit Schluss nach oben, gut mit Mehl bestäubt, in die Gärform gelegt und für 60 Minuten auf Gare gestellt – Stückgare
  • Vor dem Backen wird das Brot noch zwei bis drei mal quer angeschnitten.
  • Gebacken wird das Brot bei voller Gare, im vorgeheizten Ofen, bei 240 °C mit Schwaden 15 Minuten und 35 Minuten bei 220 °C

Variation

Eine Variation, die ich als gleich als erstes probierte, war den Roggensauerteig mit einem Roggen-Vollkornmehl anzusetzen. Dabei verwendete ich einen Waldstaudenroggen, von dem ich mir bei meinem letzten Besuch in der Drax Mühle eine Tüte mitgebracht hatte. Er verlieh der Krume einen besonderen Biss. Lecker! Trotzdem bin ich auf das nächste Buttermilch Roggenmischbrot gespannt. Da werde ich dann meinen Roggensauerteig mit meinem typischen Roggenmehl Type 1370 ansetzen.

[Quelle: Rezeptbuch Ireks, Harald Evertz]



2 thoughts on “Buttermilch Roggenmischbrot”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.