Tipps & Info – Lievito Madre Kurs

Hurra, das Backpaket mit allem Wichtigen ist angekommen!

Bald fängt unser online Backkurs statt, für den Du noch ein paar einfache Vorbereitungen treffen musst.

Hier findest Du zusätzlich alles wichtige Erklärt und ein paar nützliche Tipps, die Dir das Vorbereiten erleichtern und Dir dabei Sicherheit geben sollen – immerhin ist es etwas neues und das online!

Bevor es richtig losgeht, musst Du an das Mehl in der Tüte herankommen. Klar, Du kannst einfach eine Schere nehmen und die Lasche abschneiden oder gar abreißen. Ganz einfach!

Um die Tüte dann aber wieder gut zu verschließen, öffne sie lieber wie hier, im folgenden Tipp.

Tipp – Mehltüte

Schneide wie hier auf dem Bild zu sehen, das Ende der Naht ab. Dann kannst Du den Faden aufziehen. Die Mehltüte bleibt unbeschädigt und sie kann dann wieder einfach verschlossen werden.

Mehltüte öffnen
Mehltüte öffnen
Eine Möglichkeit die Mehltüte wieder zu verschließen.

Zum verschließen, Wickel das offene Ende zusammen und falte die links und rechts entstehende Lasche um, noch ein kleiner Knick verhindert, dass die Laschen aufgehen. Fertig.

Krümelsauer auffrischen

Mach Deinen Sauerteigstartet fit zum Backen.

In dem Weckglas ist Dein Sauerteig zum Starten. Er wurde für den Transport schlafen gelegt, deshalb musst Du ihn jetzt aufwecken.

1. Auffrischung

Aufgefrischter Krümeldauer
Aufgefrischter Krümelsauer

Gib in das Glas noch 50 g Roggenvollkornmehl und warmes Wasser ca. 35 ,mische alles gut durch und stelle das Glas an einen warmen Ort. Einen warmen Ort findest Du an der Heizung oder im Backofen, da schaltest Du aber nur die Lampe ein, das reicht.

Nach wenigen Stunden sollte er schon die ersten Bläschen zeigen und nach 12 Stunden sein Volumen verdoppelt haben. Ist das nicht der Fall, ist er noch müde und braucht eine 2. auffrischende Runde.

2. Auffrischung

Dein Sauerteig ist noch nicht auf voller Fahrt, das kann sein und ist völlig normal. Er muss sich nach dem Umzug auch wieder akklimatisieren. Für die 2. Auffrischung gibst Du Deinen Sauerteig in eine saubere Schüssel, damit Dein Weckglas frei wird. Mach das Weckglas sauber, Du brauchst es jetzt für die 2. Auffrischung Deines Sauerteigs.

Tipp: Es reicht, wenn das Glas mit heißen Wasser ausgespült wird. Dabei wird es nicht nur sauber sondern auch warm, das ist gut für den Sauerteig.

Fülle nun 50 g Sauerteig in das Weckglas, mische ihn mit 50 g Roggenvollkornmehl und 50 g warmen Wasser. Das Glass muss nun wieder warm stehen, für 12 Stunden.

Wärme & Temperatur

Die Lebewesen in Deinem Sauerteig mögen es warm. Ihre Lieblingstemperatur liegt zwischen 28 und 35 Grad. Wird es wesentlich wärmer sterben sie ab, das passiert aber erst ab 42.

Wärmeres Wasser kannst Du gut nutzen um das Glas, in dem Du den Sauerteig fütterst oder auffrischst, auf Temperatur zu bringen.

Die Temperatur vom Teig kannst Du auch sehr gut über das Wasser regulieren, dass Du in ihn gibst. Es sollte nicht über 42 wenn es mit dem Sauerteig in Kontakt kommt.

Die richtige Temperatur finden.

Vielleicht hast Du ein Küchenthermometer, das hilft Dir die richtige Temperatur zu finden. Wenn nicht, ist Dein Gefühl gefragt. Dann musst Du das Wasser fühlen. Die richtige Temperatur sollte erreicht sein, wenn Es wohlig warm ist, Du die Hand uneingeschränkt lange im warmen Wasserstrahl halten kannst und es noch nicht zu heiß wird.

Sauerteig für den online Kurs ansetzen

Alles Sauerteig, oder was? Ja, Du hast jetzt schon einen echten Sauerteig. Doch für unseren online Backkurs setzen wir noch einen drauf! Damit sich Dein Sauerteig auch echt gut macht und genug zum Backen da ist.

Zeit 21:00 Uhr – Am Abend vor dem Online Backkurs

Am Abend vor dem Kurs, ist es Zeit, den Sauerteig für den Kurs vorzubereiten. Damit er sich gut entwickeln kann, setze ihn 12 bis 14 Stunden vor dem Kurs an. Das ist auch schnell gemacht.

Verwende eine Schüssel, die nicht zu groß ist, aber genug Platz bietet, damit der Sauerteig sich verdoppeln kann.

Tipp: Wenn die Schüssel auch schon warm ist, kühlt der Sauerteig nicht so schnell aus und entwickelt sich noch besser. Mach das Wasser einfach etwas wärmer, und temperiere damit schon die Schüssel. Denk aber daran, der Sauerteig darf nicht mit dem heißen Wasser zusammen kommen.

Zu dem Wasser kommt das Salz, dann das Roggenvollkornmehl und zum Schluss Dein aufgefrischter Sauerteig aus dem Krümelsauer

  • Wasser – ( diesmal 50 – zum Temperieren der Schüssel, warte aber bis es sich etwas abgekühlt hat, das Salz kannst Du schon auflösen)
  • 1 g Salz
  • Roggenvollkornmehl
  • Sauerteig

Wenn alles gut vermischt ist, schiebe den Teig zusammen und forme eine Kugel – wie auf dem Foto. Dann reift er besser und trocknet nicht aus.

Sauerteig-Ansatz mit Teigkarte
Der Ansatz, zu einer glatten Kugel geformt.
Sauerteig mit Teigkarte
Frischer Sauerteig, fertig für den online Kurs.

Mit der Teigkarte gelingt das ganz gut. Der Teig klebt und mit feuchten Fingern, kannst Du Teigreste von der Karte gut abstreifen und mit in die Schüssel geben. Wir brauchen alles!

Damit der Teig nicht austrocknet, decke die Schüssel gut ab z.B. mit einem Teller, Backblech oder lege eine Folie über die Schüssel.
Die abgedeckte Schüssel kann jetzt bei Raumtemperatur auf ihren Einsatz morgen warten. Stelle sie an einem geschützten Ort ab.

Fertig ! Jetzt kann es los gehen !