Frühlings-Krüstchen

Frühlings-Krüstchen

Zum Glück, kommt nicht alles Bier in die Schüssel! Das ist wohl erstmal das wichtigste!

Bier-Kartoffel-Nüsse & Natursauerteig in langer Teigführung.

Dabei stellt das Bier den größten Anteil an Flüssigkeit für das Brot bereit und beeinflusst, je nach verwendeter Sorte, den Geschmack beträchtlich

Nüsse und Kernd’l (Ölsaaten), geröstet oder nicht erweitern das geschmackliche Erlebnis auch noch. Durch  die fein geriebenen Kartoffeln und die lange Teigführung, hält sich das Brot lange frisch und ist gut bekömmlich.   

Alles in allem, ein Brot mit fantastischem Geschmack, aus traditionellen Zutaten, das es lohnt zu backen.

Die Zutaten 

[Brotlaib 1,5 kg]

  • 550 g Weizenmehl Type 550
  • 470g Bier
  • 240 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 200 g Kartoffeln, gerieben oder fein geraspelt
  • 130 g Wasser
  • 80 g Nüsse z.B. Walnüsse oder Haselnüsse
  • 25 g Kerne – Sonnemblumen, Kürbis, Leinsamen …
  • 18 g Salz
  • 18 g Sauerteig

***

Vorbereitungen

1 Stunde vorher – Autolyseteig

  • 240 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 130 g Wasser

So wird’s gemacht.

[Zeit: 8 Stunden]

  • Die Zutaten gut vermischen!
  • Bei Raumtemperatur, bleibt der Teig abgedeckt stehen und wird in den nächsten vier Stunden stündlich gezogen und gefaltet.
  • Danach wird der Teigling rund geformt und mit Schluss nach Unten ins Gärkörbchen gesetzt.
  • Das Brot wird mit knapper Gare gebacken. 
  • Der Ofen muss auf 250°C gut vorgeheizt sein, damit verliert er wenig Temperatur wenn das Brot heinein kommt.
  • Das Brot 20 Minuten mit Schwaden backen. Den Schwaden ablassen und die Temperatur auf 200 °C stellen und weitere 35 – 40 Minuten backen.

Fertig! Guten Appetit.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.